Cubitaltunnel („Sulcus-ulnaris) – Syndrom

Ähnlich wie beim Carpaltunnelsyndrom handelt es sich beim Cubitaltunnelsyndrom um eine Druckschädigung des Nerven. Hierbei ist der Ellennerv (Nervus ulnaris) im Bereich des Ellenbogens geschädigt. Ursachen sind unterschiedlich, häufig ist der Nerv durch bindegewebige Veränderungen in diesem Bereich komprimiert. Die typischen Symptome sind Schmerzen, Missempfindungen und Taubheitsgefühle am Kleinfinger und an der Kleinfingerseite des Ringfingers. Bei länger anhaltender Kompression kann es zur Kraftminderung bzw. zu Lähmungen der kleinen Handmuskulatur kommen.

Die Diagnose wird neben dem klinischen Befund auch durch die Messung der elektrischen Leitfähigkeit des Nervens gesichert. Eine konservative Behandlung im Sinne von Ruhigstellung ist möglich, bei beginnenden Lähmungen oder mangelndem Erfolg einer konservativen Behandlung sollte dann eine Operation durchgeführt werden. In unserer Klinik erfolgt diese in der Regel in Vollnarkose.

Den genauen Ablauf diesbezüglich finden Sie hier