Chest Pain Unit

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

beim Herzinfarkt zählt jede Minute – wer zu lange wartet, riskiert sein Leben.
Bei akuten Brustschmerzen und anderen unklaren Beschwerden im Brustbereich, die möglicherweise auf einen Herzinfarkt hindeuten können, ist die CHEST PAIN UNIT, kurz CPU, für Sie da.

"Chest Pain Unit" bedeutet wörtlich übersetzt "Brustschmerzeinheit". Als solche ist die CPU optimal darauf vorbereitet für Sie eine umfassende Diagnostik und Therapie bei unklaren Brustschmerzen anzubieten. Die CPU ist rund um die Uhr geöffnet. Unsere „CPU“ ist von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie zertifiziert.

Herz-Kreislauferkrankungen stellen die häufigste Todesursache in den westlichen Ländern dar, wobei auch der akute Herzinfarkt eine große Rolle spielt. Leider ist das Bundesland Brandenburg in der Sterblichkeit am Herzinfarkt im Bundesvergleich Schlußlicht. Dies wollen wir ändern. In der Chest Pain Unit ("Brustschmerzeinheit") werden Patienten mit neu aufgetretenen Brustschmerzen stationär aufgenommen und diagnostiziert.

Hierzu stehen insgesamt 8 Überwachungseinheiten zur Verfügung. Es erfolgt ein kontinuierliches Monitoring der Herzfrequenz, des Herzrhythmus und des Blutdruckes. Weiterhin werden jeweils bei Aufnahme, nach 3 und nach 6 Stunden Blutentnahmen zur Bestimmung kardialer Enzyme sowie bei Aufnahme ein Basislabor durchgeführt. Zusätzlich werden zu diesen Zeitpunkten Elektrokardiogramme abgeleitet. Wenn bei den Patienten ein akutes Koronarsyndrom ausgeschlossen werden konnte, erfolgt eine Belastungs-EKG-Untersuchung. Falls ein Herzinfarkt vorliegen sollte, kann dies sofort im Herzkatheterlabor behandelt werden. Diese Behandlung ist auch nachts durch eine 24 h- Rufbereitschaft für den Herzkatheterdienst gewährleistet.