Informationen für Einsender

Bitte senden Sie das Untersuchungsmaterial an:

Institut für Pathologie
Hochstraße 29
14770 Brandenburg


Oder kontaktieren Sie uns, um eine Möglichkeit zur Abholung mittels Hol- und Bringedienst zu finden.

Senden Sie uns das Untersuchungsmaterial in gepuffertem 4%igem Formalin zu, Versandgefäße (ggf. auch mit Formalin gefüllt) können Sie bei uns bestellen. Fügen Sie bitte immer einen Begleitschein, wenn erforderlich auch einen Überweisungsschein bei.

Für die Bestellung von Versandmaterial nutzen Sie bitte den docxBestellschein.

Weitere Hinweise zum Umgang mit Untersuchungsmaterial entnehmen Sie bitte dem
pdfInformationsblatt für unsere Einsender.

Schnellschnitte und anderes unfixiertes Material, insbesondere Liquor zur zytologischen Untersuchung, müssen unbedingt 24h vor Einsendung angekündigt werden. Auch hierzu finden Sie im pdfInformationsblatt für unsere Einsender weitere Ausführungen.

Bei seltenen oder sehr ungewöhnlichen Befunden bzw. für einige (molekularpathologische) Untersuchungen versenden wir das Material zur konsilpathologischen Untersuchung an von uns aufgrund der fachlichen Expertise ausgewählte Einrichtungen. Sie werden von uns darüber in dem Erstbericht zu dem entsprechenden Fall in Kenntnis gesetzt und erhalten nach Abschluss der Untersuchungen neben unserem abschließenden Bericht auch den Befund des Konsilpathologen in Kopie mitgesandt. Eine Liste der Konsilpartner stellen wir Ihnen auf Anfrage gern zur Verfügung.

Sollten Sie oder Ihre Patienten eine Zweitbefundung bei einem Pathologen Ihrer Wahl wünschen, teilen Sie uns bitte mit, wohin wir das Material versenden sollen.

Wenn Sie eine Obduktion beauftragen möchten, benötigen wir neben den gesetzlich vorgeschriebenen Unterlagen und einer Einverständniserklärung des nächsten Angehörigen eine Epikrise, die uns über den Krankheitsverlauf informiert und Ihre Fragestellung an den Obduzenten beinhaltet. Dazu können Sie auch das anliegende docFormular nutzen.

Zur Beauftragung einer Privatsektion oder einer Sektion im Auftrag der Berufsgenossenschaft setzen Sie sich bitte direkt mit unserem Chefsekretariat in Verbindung (Tel. 41-2500).

Befunde, die von weiterbehandelnden Einrichtungen benötigt werden, können auch mit dem docxFaxformular angefordert werden.

Zur Befundnachfrage oder zur Anforderung von Befundkopien (werktags zwischen 07:00 und 16:30) nutzen Sie bitte folgende Telefonnummern: 41-2500 und 41-2504

Sollten Sie Wünsche oder Anmerkungen an uns richten wollen, setzen Sie sich bitte mit unserem Chefarztsekretariat in Verbindung. Wir werden uns bemühen, schnellstmöglich einen kompetenten Ansprechpartner für Sie zu finden.

Auf eine gute Zusamenarbeit!

Das Team Ihres Instituts für Pathologie